Über uns

NilsRegula_UeberUns

Prof. Dr. Nils Jent ist promovierter Ökonom (HSG). Durch seine Biografie kennt er beide Welten, die handicapierte sowie die nicht-handicapierte. Seit seinem «Seitenwechsel», Folge eines schweren Motorradunfalls mit 18 Jahren, ist er körper- und sprechbehindert sowie blind. Der Dokumentarfilm Unter Wasser Atmen. Das zweite Leben des Nils Jent erzählt seine Biographie. Der Diversity-Ansatz von Prof. Dr. Nils Jent ist eine konsequente Abwendung von der Defizitorientierung. Er begreift Andersartigkeit als Ressource, die nicht nur sozial, sondern auch ökonomisch wertvoll ist.

Dr. rer. soc. Regula Dietsche ist ausgebildete Ergotherapeutin sowie Psychologin lic. Psych. (UZH). Ihre Zusammenarbeit mit Menschen mit einer Behinderung während ihrer ersten Berufstätigkeit als Ergotherapeutin sowie ihr Aufwachsen mit einem schwer behinderten Cousin bilden eine ergänzende Perspektive zu Prof. Dr. Nils Jent. Dr. Regula Dietsche baute bei einer grösseren Schweizer Bank die Fachstelle für Diversity-Management auf und führte diese über mehrere Jahre. Sie hat einen Master in Corporate Innovation Management und absolviert derzeit parallel zu ihrer Lehrtätigkeit ein Doktoratsstudium an der Universität St Gallen. Ihr Anliegen ist, Diversity gesamtgesellschaftlich zu denken.